• pic1
  • pic2
  • pic3





Werbung:
Home > News > Newsarchiv 2018 > Fussball, 4. Liga, Derby-Vorschau: SC Zurzach – FC Döttingen


Fussball, 4. Liga, Derby-Vorschau: SC Zurzach – FC Döttingen

Findet Zurzach gegen Döttingen zurück?

Nach fünf Niederlagen in Serie soll es für den SC Zurzach wieder Punkte geben. Im Derby gegen Döttingen wird dies nicht einfach.

 

BAD ZURZACH (ac) – Im letzten Herbst hat alles so gut begonnen. Zum Saisonstart präsentiert sich der SC Zurzach mit seiner jungen Truppe in Form. Drei der ersten vier Meisterschaftsspiele gewinnt sie. Im Cup gegen den Drittligisten aus Oftringen hat man nur knapp das Nachsehen.

 

Keine Abstiegsangst

 

Nun sieht die Situation anders aus. Nach 16 Spielen steht die Mannschaft an Position neun, hat nur noch fünf Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz. Die letzten fünf Ernstkämpfe gingen allesamt verloren. Zuletzt konnte man beim FC Kappelerhof am Samstag keine Punkte einfahren. Trotz der Niederlage gab es auch Positives, wie Trainer Ralf Kaltenbach sagt: "Generell sind wir hinten nicht so schlecht gestanden, auch wenn wir vier Tore kassiert haben. Und die Mannschaft hat nie aufgegeben. Das hat mir definitiv gefallen."

 

Geht auf der Sportanlage Barz wegen der Niederlagen-Serie das Abstiegsgespenst um? Kaltenbach verneint: "Angst vor dem Abstieg haben wir keine, Sorgen machen wir aber uns schon ein wenig." Seine Mannschaft habe in der Winterpause gut trainiert und in den Testspielen ansprechende Resultate erzielt (Unentschieden gegen Döttingen und Sieg gegen den Zürcher Viertligisten FC Glattfelden).

 

Kleiner Kader, viele Punkte

 

Am Samstag wird mit dem FC Döttingen ein starker Gegner in Zurzach zu Gast sein. Die Aaretaler sind auf dem zweiten Rang klassiert, hegen leise Aufstiegsambitionen. Sie liegen nur drei Verlustpunkte hinter dem Leader aus Baden, der momentan in die 3. Liga promovieren würde.

 

Döttingen hat im Winter einen zusätzlichen Spieler erhalten. Qendrim Aliaj kam vom FC Klingnau. Trotz diesem Zuzug ist der Kader nicht sehr breit. Zu beeinträchtigen scheint dies die Gelb-Schwarzen aber nicht. Die letzten drei Meisterschaftsspiele konnten sie allesamt gewinnen. Das letzte am vergangenen Freitag gegen Mellingen, als Davide Giaccone in der 88. Minute der Siegtreffer zum 2:1 gelang.

 

Remis im letzten Aufeinandertreffen

 

Unter anderem deshalb ist Döttingen am Samstag auf der Barz sicherlich der Favorit. Das sieht auch Döttingens Trainer Husein Redzic so: "Ich erwarte schon drei Punkte von meiner Mannschaft." Er mahnt aber auch: "Wir wissen, dass in einem Derby alles passieren kann."

 

Redzic will einen offensiven Auftritt seiner Mannschaft sehen, erwartet aber auch ein starkes Zurzach, das dringend wieder einmal punkten will. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden war ein Testspiel in der Winterpause, das mit einem 4:4 Unentschieden endete.

 

Das nächste Duell wird kein Freundschaftsspiel mehr sein, am Samstag gilt es ab 18 Uhr ernst auf dem Sportplatz Barz. Zurzach-Trainer Kaltenbach hofft "auf viele Zuschauer" und wie Husein Redzic auf Punkte für seine Farben.